Networking science.

We are the largest scientific network in Switzerland and provide advice to policy-makers and society on knowledge-based and socially relevant issues. MORE

Statements

2021

Vernehmlassung – weitere Bestimmungen des MAR/MAV

14.07.2021 | akademien-schweiz

 

Das Gymnasium bereitet die Schülerinnen und Schüler auf ein Hochschulstudium vor. Den Akademien ist es wichtig, dass der Zugang zu Universitäten und Pädagogischen Hochschulen mit einer gymnasialen Matura nach wie vor ohne weitere Vorprüfung möglich ist und die gymnasiale Bildung nicht geschwächt wird.

Stellungnahme zur Revision des Natur- und Heimatschutzgesetzes

08.07.2021 | akademien-schweiz

 

Die Akademien begrüssen es sehr, dass der Bund Natur und Landschaft verstärkt schützen will. Dies entspricht auch den Zielen der Strategie Biodiversität Schweiz, der Strategie Nachhaltigen Entwicklung und dem Landschaftskonzept Schweiz. Mit den vorgeschlagenen Änderungen des Bundesgesetzes über den Natur- und Heimatschutz (NHG) wird zudem die Strategie Baukultur eine gesetzliche Fundierung auf Bundesebene erhalten.

Stellungnahme zum Bundesgesetz über Pilotprojekte zu Mobility-Pricing

15.05.2021 | akademien-schweiz

 

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz begrüssen das Bundesgesetz über Pilotprojekte zu Mobility-Pricing. Sie schlagen Anpassungen vor: die Ausgestaltung flexibler Rahmenbedingungen für die Projektgestaltung, die Erhebung von Vergleichsdaten vor und nach den Versuchsphasen sowie die Einpreisung von externen ökologischen Kosten. 

Stellungnahme zum Bundesgesetz über den Einsatz elektronischer Mittel zur Erfüllung von Behördenaufgaben (EMBaG)

25.03.2021 | akademien-schweiz

 

Die Akademien begrüssen, dass der Bundesrat die Rechtsgrundlagen für einen wirkungsvollen Einsatz elektronischer Mittel in der Bundesverwaltung im Zusammenhang mit dem Angebot digitalisierter Behördenleistungen schaffen will. Insbesondere unterstütz die Wissenschaft den Vorstoss des Bundesrates im Bereich elektronische Dienstleistung, da dieser auch die Grundlagen für die gebührenfreie Lizenzweitergabe von Software (Open Source Software) sowie die Veröffentlichung von Open Government Data (OGD) liefert. 

Stellungnahme zur Verlängerung des Gentechnik-Moratoriums

25.02.2021 | akademien-schweiz

 
Aus Sicht der Akademien der Wissenschaften Schweiz ist die geltende Gentechnikgesetzgebung nicht mehr zeitgemäss. Sie regen dazu an, möglichst rasch neue Regulierungsoptionen zu erarbeiten und breit zu diskutieren. Hauptziel sollte es sein, die Chancen neuer gentechnischer Verfahren verantwortungsvoll und inklusiv für die Schweizer Pflanzenzüchtung und Landwirtschaft nutzbar zu machen.

Stellungnahme zur Strategie Nachhaltige Entwicklung 2030

18.02.2021 | akademien-schweiz

 

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz regen an, die Strategie Nachhaltige Entwicklung 2030 als strategisches Regierungsprogramm zu präzisieren und ihre Verbindlichkeit klar darzulegen. Angesichts der Dringlichkeit und Tragweite der Herausforderungen sowie des zehnjährigen Horizonts müsste die Strategie auch deutlich ambitionierter und weitsichtiger sein.

Stellungnahme der Kommission für Tierversuchsethik (KTVE): Umgang mit Versuchstieren während der Covid-19 Pandemie

18.01.2021 | akademien-schweiz

2020

Mobilität und Raum 2050 - Anhörung zum Sachplan Verkehr, Teil Programm

15.12.2020 | akademien-schweiz

Stellungnahme der Akademien Schweiz im Rahmen der Vernehmlassung zum Gegenentwurf BR Gletscher-Initiative

01.12.2020 | akademien-schweiz

Stellungnahme der Akademien der Wissenschaften Schweiz im Rahmen der Vernehmlassung zur Revision des Energiegesetzes

13.07.2020 | akademien-schweiz

 

Die Änderungen des Energiegesetzes, mit denen der Bund das Klimaabkommen von Paris erfüllen will, sind zu begrüssen. Aber es braucht umfassendere Anpassungen. Das empfehlen die Akademien der Wissenschaften Schweiz in ihrer Stellungnahme im Rahmen der Vernehmlassung zur Gesetzesrevision.

Gute Rahmenbedingungen für Bildung, Forschung und Innovation erhalten

18.06.2020 | akademien-schweiz

 
Die Akademien der Wissenschaften Schweiz setzen sich für gute Rahmenbedingungen ein und warnen vor den gravierenden negativen Folgen der Volksinitiative «Für eine massvolle Zuwanderung» («Kündigungsinitiative»), die den Wissenschaftsplatz Schweiz langandauernd schädigen würde.

Stellungnahme der Akademien der Wissenschaften Schweiz zum Vorentwurf der Parlamentarischen Initiative "Das Risiko beim Einsatz von Pestiziden reduzieren"

15.05.2020 | akademien-schweiz

 

Die Akademien der Wissenschaften begrüssen den vorgeschlagenen Gesetzesentwurf um einen «Absenkpfad mit quantifizierten Reduktionszielen für die Risiken beim Einsatz von Pestiziden» gesetzlich zu verankern, empfehlen aber verschiedene Anpassungen.

2019

Stellungnahme der Akademien der Wissenschaften Schweiz zur Änderung des Bundesgesetzes über die Förderung der Forschung und der Innovation (FIFG)

18.12.2019 l akademien-schweiz 

Stellungnahme zum Landschaftskonzept Schweiz

06.09.2019 l akademien-schweiz

Akademien fordern die Forschung in der internationalen Zusammenarbeit besser zu nutzen

22.08.2019 l akademien-schweiz 

 

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz begrüssen die Konsultation zur Botschaft über die internationale Zusammenarbeit 2021-2024 (IZA) der Schweiz, da dies eine breit abgestützte Debatte über deren strategische Ausrichtung ermöglicht. Die Akademien teilen die Einschätzung des Berichts über die bisherigen Erfolge und die künftigen Herausforderungen der Schweizer IZA, leiten aus Sicht der Wissenschaft jedoch differenzierte strategische Lösungsansätze für die Zukunft ab.

Vernehmlassungsantwort zur Teilrevision der CO2 Verordnung (Anbindung EHS)

02.07.2019 l akademien-schweiz

Open Access: Position der Akademien der Wissenschaften Schweiz

23.04.2019 l akademien-schweiz

 

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz mit ihren Mitgliedern unterstützen das Prinzip von Open Access mit dem Ziel, freien Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen zu gewähren. Über ihre Netzwerke üben sie eine Vermittlungsfunktion zwischen den Fachgemeinschaften und den Policy-Institutionen in der Forschungsförderung aus.

Bundesgesetz über Tabakprodukte und elektronische Zigaretten: Grenzwerte sollen auf unabhängigen Daten basieren und internationale Standards nicht unterschreiten

28.03.2019 l akademien-schweiz 

 

Die Akademien der Wissenschaft Schweiz (a+) weisen darauf hin, dass der Entwurf des Bundesgesetzes über Tabakprodukte und elektronische Zigaretten (E-TaBPG, vom 30. November 2018) eine wichtige Bedeutung für die Gesundheit der Bevölkerung in der Schweiz, aber auch für eine offene wissenschaftliche Diskussion über den Nutzen und die Gefahren des Konsums von Tabakprodukten hat.

Vernehmlassung zur Agrarpolitik ab 2022 (AP22+)

05.03.2019 l akademien-schweiz 

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz sagen «ja» zum institutionellen Abkommen

28.02.2019 l akademien-schweiz

 

Die Offenheit der Schweiz und die Vernetzung auf europäischer Ebene insbesondere im Bereich Bildung, Forschung und Innovation (BFI) sind wesentliche Erfolgsfaktoren für die ganze Schweiz und ihre Bevölkerung. Würde die Schweiz international den Anschluss verlieren, so hätte dies für die wirtschaftliche Entwicklung unseres Landes und auch für die Zukunft des BFI-Standorts Schweiz verheerende Folgen. Angesichts der Dringlichkeit der Situation empfehlen die Akademien der Wissenschaften Schweiz dem Bundesrat, den vorliegenden Entwurf des Institutionellen Abkommens mit der EU zu Handen des Parlaments zu parafieren.

Vernehmlassungsantwort zur Änderung der Verordnung über den Umgang mit Organismen in geschlossenen Systemen

31.01.2019 l akademien-schweiz

 

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz messen dem Thema des Dual-Use in der biologischen Forschung eine grosse Wichtigkeit bei und haben in ihrer Stellungnahme entsprechend einen besonderen Fokus auf die neuen Biosecurity-Bestimmungen gelegt.

2018

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz kritisieren Keimbahneingriffe bei Menschen in China

30.11.2018 l akademien-schweiz

Stellungnahme zu Digitalen Gensequenzen und Nagoya-Protokoll

12.09.2018 l akademien-schweiz

 

Stellungnahme zur Diskussion, die Nutzung digitaler Sequenzinformationen genetischer Ressourcen zukünftig im Rahmen des Nagoya-Protokolls und der Konvention über die biologische Vielfalt einzuschränken

Stellungnahme zur Änderung des Geschlechts im Personenstandsregister

16.08.2018 l akademien-schweiz

Stellungnahme zur Änderung der Chemikalien-Risikoreduktions-Verordnung ChemRVV

25.07.2018 l akademien-schweiz

Stellungnahme zur Änderung des Natur- und Heimatschutzgesetzes (NHG)

15.06.2018 l akademien-schweiz

Stellungnahme zur Revision der Gewässerschutzverordnung

14.03.2018 l akademien-schweiz

Stellungnahme No-Billag

24.01.2018 l akademien-schweiz

2017

Consultation Swiss National Strategy on Open Access (in German)

22.09.2017 l swiss-academies

Statement on consultation on agriculture package 2017 (in German)

09.05.2017 l swiss-academies

Response to consultation on first package of measures of energy strategy 2050 (in German)

05.05.2017 l swiss-academies

Statement on the consultation on the amendments of ordinances in the veterinary field (in German)

01.02.2017 l swiss-academies

2016

Statement on Swiss climate policy after 2020 (in German)

29.11.2016 l swiss-academies 

Statement on partial revision of the hunting law (in German)

29.11.2016 l swiss-academies

Consultation for an action plan pesticides (in German)

25.10.2016 l swiss-academies

Position statement to the revision of the regulation of protection of water (in German)

15.09.2016 l swiss-academies

A fair, modern copyright law for everyone (in German)

08.03.2016 l swiss-academies

Ehrgeizige Reformen bei stark rückläufigen Finanzmitteln – diese Diskrepanz gefährdet die Zukunft des Denk- und Werkplatzes Schweiz

25.02.2016 l Gemeinsame Stellungnahme der Schweizer Hochschulen und Forschungsinstitutionen

 

Mit Sorge haben die Schweizer Hochschulen und Forschungsinstitutionen von der Botschaft zur Förderung von Bildung, Forschung und Innovation in den Jahren 2017-2020 (BFI-Botschaft 2017-2020), die der Bundesrat ans Parlament überwiesen hat, Kenntnis genommen. Der Bundesrat hält im positiven Sinne an den notwendigen Schlüssel- Projekten zu Gunsten des wissenschaftlichen Nachwuchses, des Medizinstudiums, neuer Forschungsbereiche und der Stärkung der höheren Berufsbildung fest. Gleichzeitig kündigt er jedoch einen starken Rückgang der für den BFI-Bereich zur Verfügung stehenden Finanzmittel an. Diese Diskrepanz bringt die Führungsrolle unseres Landes im Bereich der Bildung, Forschung und Innovation zu einem Zeitpunkt in Gefahr, in dem die Schweiz ihren Zugang zum Europäischen Forschungsprogramm zu verlieren droht.

Eine Annahme der Durchsetzungsinitiative hätte erhebliche negative Konsequenzen für den Schweizer Bildungs-, Forschungs- und Innovationsplatz

15.02.2016 l akademien-schweiz

Kein Stabilisierungsprogramm zulasten der Zukunft des Werkplatzes und des Nachwuchses

18.01.2016 l akademien-schweiz

2015

Stellungnahme zur Revision der Biotopverordnungen

XX.XX.XXXX l akademien-schweiz

Vernehmlassungsantwort zur Änderung des Bundesgesetzes über die Eidgenössischen Technischen Hochschulen (ETH-Gesetz)

09.11.2015 l akademien-schweiz

Stellungnahme zur Strategie der Schweiz zu invasiven gebietsfremden Arten

10.2015 l akademien-schweiz

Stellungnahme zur Strategie Pflanzenzüchtung Schweiz

17.09.2015 l akademien-schweiz

Vernehmlassungsantwort zum Bundesgesetz über die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung

26.08.2015 l akademien-schweiz

Stellungnahme zum Agrarpaket Herbst 2015

18.06.2015 l akademien-schweiz

Förderung von Bildung, Forschung und Innovation in den Jahren 2017-2020

15.06.2015 l Gemeinsames Positionspapier der Schweizer Hochschulen und Forschungsinstitutionen

Stellungnahme der Akademien der Wissenschaften Schweiz im Rahmen der Vernehmlassung des EFD zu Klima- und Stromabgaben

11.06.2015 l akademien-schweiz

Stellungnahme zur Nagoya Verordnung über den Zugang zu genetischen Ressourcen

01.06.2015 l akademien-schweiz

Stellungnahme zur Totalrevision des Bundesgesetzes über genetische Untersuchungen beim Menschen (GUMG)

25.05.2015 l akademien-schweiz

Stellungnahme zur Revision Raumplanungsgesetz

15.05.2015 l akademien-schweiz

Bildungsoffensive zur Stärkung von Wirtschaft und Gesellschaft

12.05.2015 l Gemeinsame Stellungnahme der Vertretenden der Berufsbildung und der Hochschulbildung in der Schweiz

 

Im Rahmen eines runden Tisches haben wir – Vertreterinnen und Vertreter der Berufsbildung und der Hochschulbildung sowie der Forschung in der Schweiz – uns gemeinsam mit der Zukunft des Bildungs-, Forschungs- und Innovationsstandorts Schweiz befasst. Die Diskussionen konzentrierten sich auf die aktuellen Herausforderungen in unseren jeweiligen Bereichen und auf den prioritären Handlungsbedarf. Die Ergebnisse dieser Gesamtschau zeigen, dass in allen Bereichen eine Bildungsoffensive notwendig ist, um Wirtschaft und Gesellschaft in den aktuellen Herausforderungen wirkungsvoll zu unterstützen und das Potential an Fachkräften in der Schweiz auszuschöpfen. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Substanz als Ganzes zu erhalten, wo notwendig die Systeme an die aktuellen Herausforderungen anzupassen und so die Rahmenbedingungen weiter zu verbessern. Mit diesem Schulterschluss engagieren wir uns gemeinsam für die Zukunft des gesamten BFI-Standorts Schweiz und fordern die Politik auf, die hierfür notwendigen finanziellen Mittel einzusetzen.

Vernehmlassungsantwort zum Bundesbeschluss über die zweite Etappe der Strommarktöffnung

22.01.2015 l akademien-schweiz

2014

Vernehmlassungsantwort zur Teilrevision des Bundesgesetzes über die Meteorologie und Klimatologie

19.09.2014 l akademien-schweiz

Mastering Demographic Change in Europe

10.06.2014 l swiss-academies and others

Vernehmlassungsantwort zur Teilrevision der Verordnung über gentechnisch veränderte Lebensmittel

28.03.2014 l akademien-schweiz 

Schreiben zuhanden der Bundesrates: EU-Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020 und Erasmus+

14.02.2014 l akademien-schweiz und weitere Partner

Program SUC 2013-2016 P2: Whitepaper for a Swiss Information Provisioning and Processing Infrastructure 2020

30.01.2014 l akademien-schweiz

Manifest für einen offenen Bildungs- und Forschungsplatz Schweiz

21.01.2014 l akademien-schweiz und weitere Partner

 

Die Schweizer Bevölkerung stimmt in diesem und im nächstem Jahr über drei Vorlagen ab, welche die Zuwanderungspolitik unseres Landes tangieren: die Volksinitiativen «Gegen Masseneinwanderung» und «Ecopop» sowie die Ausdehnung der Personenfreizügigkeit auf Kroatien. In diesem Kontext betonen die Vertreterinnen und Vertreter des Wissensplatzes Schweiz die grosse Bedeutung der Erfolgsfaktoren Offenheit und Internationalität für den Bildungs-, Forschungs- und Innovationsstandort Schweiz. Vor allem der intensive Austausch mit den Ländern Europas hat in der Schweizer Wissenschaft eine lange Tradition: Seit der Gründung der ersten Schweizer Universität vor 550 Jahren in Basel erfolgten der Aufbau und die Etablierung aller Schweizer Hochschulen mit wesentlicher Unterstützung zahlreicher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt.

2013

Stellungnahme zur Revision des Umweltschutzgesetzes (USG) als indirekter Gegenvorschlag zur Volksinitiative "Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)"

30.09.2013 l akademien-schweiz

Stellungnahme zu den Ausführungsbestimmungen der Agrarpolitik 2014-2017

27.06.2013 l akademien-schweiz

Vernehmlassungsantwort zu Änderungen Gentechnikgesetz und Koexistenzverordnung

14.05.2013 l akademien-schweiz

Offener Brief an den Nationalrat und an den Ständerat: Kein schleichendes Gentechnikverbot in der Schweizer Landwirtschaft

28.02.2013 l akademien-schweiz

Stellungnahme zur Totalrevision des Ausbildungsbeitragsgesetzes vom 6. Oktober 2006 über Beiträge an die Aufwendungen der Kantone für Stipendien und Studiendarlehen im tertiären Bildungsbereich

11.02.2013 l akademien-schweiz

Vernehmlassungsantwort zur Energiestrategie 2050

29.01.2013 l akademien-schweiz

2012

Stellungnahme zum Nagoya-Protokoll und dessen Umsetzung

29.08.2012 l akademien-schweiz

Position statement of the swiss-academies on the «Federal concept of energy research 2013-2016» (in German)

05.03.2012 l swiss-academies

2011

Stellungnahme der Akademien der Wissenschaften Schweiz zum Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier

14.12.2011 l akademien-schweiz

Stellungnahme der akademien-schweiz zur Strategie Biodiversität Schweiz

14.12.2011 l akademien-schweiz

Statement of the swiss-academies on the amendment of the Meteorology Act (in German)

20.10.2011 l swiss-academies

Statement of the swiss-academies on the amendment of the Reproductive Medicine Act (FMedG) (in German)

30.09.2011 l swiss-academies

Statement of the swiss-academies on the spatial concept for Switzerland (in German)

30.06.2011 l swiss-academies

Konsultation zum Vorschlag betreffend Neudefinition von Basiseinheiten im Internationalen Einheitensystem SI

27.05.2011 l akademien-schweiz

Position statement of the swiss-academies on the Green Paper "Towards a Common Strategic Framework for EU Research and Innovation funding"

31.03.2011 l swiss-academies

Statement of the swiss-academies on the Masterplan Cleantech Switzerland (in French)

10.02.2011 l swiss-academies

Statement on the approval of the landscape convention by the Council of Europe  (European Landscape Convention) (in German)

20.01.2011 l swiss-academies

Statement on the amendment of the Energy Act (in German)

13.01.2011 l swiss-academies

2010

Statement subject plan for geological deep repositories (in German)

29.11.2010 l swiss-academies

Statement by the Swiss Academies of Arts and Sciences on the Dispatch on Culture (in German)

22.11.2010 l swiss-academies 

Position paper: The dignity of animals and the evaluation of interests in the Swiss Animal Protection Act

17.11.2010 l swiss-academies

 
The fact that the concept of dignity is enshrined in the Swiss Federal Constitution implies that animals are to merit moral consideration for their own sake. The purpose of the Swiss Animal Protection Act of 16 December 2005 is to protect not just the welfare but also the dignity of animals.
But what does this mean in practice for researchers conducting animal experiments? This question is not clearly answered either by the Animal Protection Act or by the Ordinance. The formulations used in the German version, in particular, are not consistent. The question thus arises how account is to be taken of the dignity of animals as required by the Federal Constitution. In addition, what constitutes – and what is the difference between – a violation of dignity and failure to respect dignity? In the mandatory evaluation of interests, researchers face the question of whether violation of dignity needs to be taken into consideration as a stress factor in its own right.

Statement on the total revision of the Containment Ordinance (in German)

13.10.2010 l swiss-academies

Statement on the Amendments to the Ordinance on Protection and Usage of Waters (in German)

30.08.2010 l swiss-academies

Total revision of the Federal Law on the Promotion of Research and Innovation (in German)

25.02.2010 l swiss-academies

Statement on the Amendments to the Ordinance Regarding the organised assisted suicide (in German)

12.01.2010 l SAMS

2009

Statement of the Board of Directors of the Swiss Academies of Arts and Sciences on the reactions to the White Book «Future Education Switzerland» (in German)

21.10.2009 l swiss-academies

Yes to the Constitutional article regarding «Research on humans» (in German)

29.09.2009 l swiss-academies 

Ethics Commission for Animals comments on chimeras (in German)

29.05.2009 l swiss-academies

Preimplantation diagnostics: the Swiss Academies of Arts and Sciences call for a revision of the draft bill (in German)

21.04.2009 l swiss-academies

For a sustainable spatial policy (in German)

09.04.2009 l swiss-academies

The swiss-academies welcome the revision of the CO2 Bill (in German)

11.03.2009 l swiss-academies

Partial revision of the Gene Technology Law: the Swiss Academies of Arts and Sciences oppose the moratorium on the commercial cultivation (in German)

12.02.2009 l swiss-academies

2008

Three demands for an interdisciplinary nanotechnology (in German)

22.09.2008 l swiss-academies

Statement on the draft regarding the Ordinance on Fuel-Life cycle assessment  (TrÖbiV) (in German)

15.08.2008 l swiss-academies

Statement on the new ordinance regarding the vocational school-leaving certificate (in German)

14.08.2008 l swiss-academies

To bundle, and not to separate, the forces for the promotion of innovation (in German)

02.04.2008 l swiss-academies

Thea autonomy of institutions of higher education must not be restricted (in German)

30.01.2008 l swiss-academies

2007

European Roadmap for Research Infrastructures (in German)

14.05.2007 l swiss-academies

Response of the swiss-academies to the consultation on the Ordinance on Parks of National Importance (Parks Ordinance, PäV) (in German)

27.04.2007 l swiss-academies

2006

The Swiss Academies of Arts and Sciences say YES to the co-operation with Eastern Europe (in German)

23.10.2006 l swiss-academies

2005

Boundless access to new knowledge (in German)

04.12.2005 l swiss-academies

The Swiss Academies of Arts and Sciences welcome the increase of the ERI growth rate to 8 percent (in German)

05.10.2005 l swiss-academies

Share
Elisabeth Alfs-Lapraz

Head of Communication
Swiss Academies of Arts and Sciences
House of Academies
Laupenstrasse 7
P.O. Box
3001 Bern

Switzerland