The future day awakens curiosity

8 November 2018

Young reporters are on their way to the Haus der Akademien. Five girls, six boys want to know it exactly on their future day. Their questions are precise, their answers surprising - a fresh breeze is blowing through the house that day.

Was haben Forschende und Kinder gemeinsam? Diese Frage beantworten die elf Nachwuchsreporter einstimmig: «Wir sind neugierig! Darum gehen uns die Fragen nicht aus». Schnell lernt die muntere Schar, sich aus der journalistischen Werkzeugkiste zu bedienen. In ihre Reporterblöcke notieren sie W-Fragen: Wo, warum, wer, wie, wann, was… Kurzerhand interviewen sie sich gegenseitig, was ihr Traumberuf ist: Lehrerin, Ärztin, Ingenieur, Modellbauer, Architekt oder auch Anwalt und Polizist… Der zukünftige Historiker erzählt, wie er in den Ferien Burgen besucht. Andere wollen Brücken bauen oder sich als Lego-Ingenieur den Lebensunterhalt verdienen. Die Zukunftsvision der 10- bis 13-jährigen ist überraschend.
 
Genauso aufmerksam lassen sie sich von Ivo, dem Vertreter der Biodiversität der Akademie der Naturwissenschaften, Ökologie erklären. Einige schreiben fleissig mit, andere zerstückeln ihren Kugelschreiber und die Fotoreporter, unter Aufsicht von Luca, dem Zivi von den Akademien der Wissenschaft, schiesst Momentaufnahmen.
 

 
 
Nach dem Znüni in der Cantina bei Orangensaft und Brötli steigen alle zusammen in den 4. Stock in die Akademie der medizinischen Wissenschaften: Andrea und Sibylle haben einen Tisch mit Bilder von Situationen aus dem Leben von kranken Menschen vorbereitet. Ihre Debatte dreht sich um Ethik. Ein Thema, das sich anhand der Bilder auf eine verständliche Art erklären lässt. Danach folgt eine Redaktionssitzung. Zwei Teams schreiben am Computer, das Foto-Team sichtet Bilder. Die anderen Kinder sitzen mit Franca, die lange Zeit als Journalistin arbeitete, zusammen und suchen nach einem Titel.
Der folgende Text ist geschrieben von den Nachwuchsreportern:
«Was ist Biodiversität? Biodiversität ist im Bereich Naturwissenschaft und steht eigentlich für die Natur. Bio bedeutet Leben und Diversität bedeutet Verschiedenheit. Die Leute, die in diesem Beruf tätig sind, interessieren die Zusammenhänge und Ursachen der Natur. Sie bringen Informationen über die Biodiversität unter die Gesellschaft. Zum Beispiel schreiben sie Bücher oder Zeitschriften, um den Leuten zu übermitteln, dass die Biodiversität sehr wichtig für uns ist. Im Vergleich zu anderen Ländern geht es der Schweizer Biodiversität eigentlich gut, doch wenn man sich unsere Natur genauer ansieht, sieht man, dass es ihr eigentlich ziemlich schlecht geht. Es gibt immer mehr Menschen, die Häuser und Autobahnen brauchen, die den Pflanzen und Tieren ihren Platz rauben. Im Vergleich zu 100 Jahren, gibt es heute viel weniger Natur als damals. Dabei ist die Biodiversität die Grundlage unseres Lebens! Z.B. Pflanzenwurzeln stabilisieren den Boden, damit der nicht wegrutscht. Auch in unserem Alltag begegnen wir vielen Biodiversitäten.
Akademie der medizinischen Wissenschaften (SAMW)
Was machen die Personen in diesem Beruf? Hier sitzt man viel am Computer und bespricht oft wichtige Fragen mit Ärzten oder Pflegepersonen. Eine solche Frage ist z.B. Wenn eine Person operiert werden sollte, aber man sie nicht fragen kann, ob sie damit einverstanden ist, weil sie z.B. nicht fähig ist zu sprechen. Dann fragt man sich natürlich, was man jetzt tun sollte. Dies ist so etwas, das hier besprochen wird.»
 

 Um 12.30 Uhr riecht es im Haus der Akademien nach Pizza: Alle Nachwuchsreporter sind hungrig. Die Pizza Hawaii ist begehrt. Passend zum Hunger organisieren 13.30 Uhr Marion von Sience et Cité und Luzia von der Akademie der Naturwissenschaften einen Workshop: «Was hat unser Essen mit Wissenschaft zu tun?» Eine Frage, die sie mit Hefe und Mehl beantworten. In der Cantina im Haus der Akademien darf gebacken werden. Um 16 Uhr beginnt der Endspurt des Tages. Die Zopfbrötli aus Hefe und Mehl sind gebacken, ihr Bericht steht auf der Homepage. Die Neugierde der Kinder ist für heute gestillt. Aber nur für heute!
 
   
 
Abonnieren Sie den Email-Newsletter.

 

Research magazine «Horizons»

Current edition
Subscribe to «Horizons»

Members of the Swiss Academies of Arts and Sciences

Centres of Excellence

Humanities and Social Sciences

Latest news by SAGW


Medical sciences

Latest news by SAMW

Technical sciences

Latest news by SATW

Dialog Science and Society

Latest news by Science et Cité

Technology assessment

Latest news by TA-SWISS

Swiss Academies of Arts and Sciences
House of Academies
Laupenstrasse 7
P.O. Box
3001 Bern
Switzerland

Phone +41 (0)31 306 92 20
info@swiss-academies.ch